Therapie

Ernährungstherapie

 

Behandlung verschiedener Erkrankungen und Stoffwechselstörungen durch Veränderung der Ernährung. Wie Hippokrates schon sagte:

 

"Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-,

unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein".

 

Besonders effektiv ist die Ernährungstherapie bei den meisten sogenannten  Zivilisationskrankheiten, wie Gicht, Bluthochdruck, Diabetes mellitus und der Komorbidität, d.h. das Vorkommen mehrerer Krankheiten auf einmal.  Die Krankheiten  werden durch  die Ernährungstherapie bzw. das Einhalten einer bestimmten Ernährungsweise gemildert oder sogar auf Dauer geheilt. Man kann in diesem Fall buchstäblich sagen, dass die Gesundheit des Patienten in seiner eigenen Hand liegt: Er kann sich durch eine bestimmte Ernährungsweise helfen und er kann sich durch eine falsche Ernährungsweise schaden.

 

Eine ganz große Rolle spielt die Ernährungsweise bei der Vorbeugung von Krankheiten. Die Ernährungstherapie hilft auch bei Gewichtsproblemen z.B. bei Übergewicht - den Körper auf eine schonende und gesundheits-  fördernde Weise dauerhaft von überflüssigen Pfunden zu befreien.

 

 

Hätten Sie’s gewusst?


Das Energieminimum der Leber liegt zwischen 13 und 15 Uhr mittags. Man entlastet dieses Organ sehr wirkungsvoll, wenn während dieser Zeit eine Ruhepause liegt.